Freude auf dem spirituellen Weg

Guru: Nun werde ich über etwas sehr Wichtiges zu euch sprechen, bitte hört aufmerksam zu. Im Westen ist jeder dazu erzogen worden, ein Leben in Schuld zu leben.

Es ist sinnlos, voller Schuldgefühle zu sein. Was ihr getan habt, ist vergangen. Ihr habt aber die Macht, dass, was Gegenwärtig ist, zu verändern. Lebt nicht in Selbstmitleid, denn das bringt niemandem etwas. Wenn ihr jetzt euer Leben in die Hand nehmt und beginnt, euer Leben zu leben und zu heiligen, dann werdet ihr ein gutes Morgen haben.

Hüllt euch selbst in Liebe und Freude ein

Ich bin nicht hierhergekommen, um in euren Köpfen Angst zu erzeugen. Ich bin gekommen, um für euch Liebe zu erschaffen, so viel Liebe und Freude, dass ich euch alle damit einhüllen möchte – nicht mit Angst.

Freude! Das ist die Schwingung Gottes. Im Elend liegt kein Weg zu Gott, in der Freude liegt der Weg. Gott hat uns erschaffen, damit wir die in uns liegende Göttlichkeit verwirklichen. Wenn ihr unglücklich seid, werdet ihr niemals das Göttliche in euch verwirklichen.

Beginnt den Tag mit Liebe, füllt den Tag mit Liebe, beendet den Tag mit Liebe. Wenn ihr niemanden zum Lieben habt, schaut in den Spiegel und sagt zu euch selbst: „Ich liebe Dich.“ Dann werdet ihr anfangen, über euch selbst zu lachen.

Beherrscht euren Geist

Göttliche Freunde, viele Menschen wollen meditieren. Wenn euch eure Freunde erzählen, dass sie meditieren, dann lächelt und geht weg. Ich sage euch warum: Wenn sie ihren Geist auch nur fünf Minuten kontrollieren können, gleicht das einem Wunder.

Eure Aufgabe wird es sein, euren Geist für fünf Minuten unter Kontrolle zu haben, nicht eine halbe Stunde oder fünfundvierzig Minuten, sondern fünf Minuten sollt ihr euren Geist beherrschen und ihn dazu bringen, euch zu gehorchen.

Wenn ihr eine schöne Tagtraum-Reise machen wollt, dann schliesst euch mir an und wir werden gemeinsam den Herren anbeten. Denn wenn ihr Gott anbetet, dann beginnt euer Geist damit, in das universelle Bewusstsein einzutreten. Ihr habt keine Grenzen. Ihr überwindet alle Grenzen, um mit Gott eins zu werden.

Nutzt das Kali-Yuga Zeitalter

Diese Periode wird Kali Yuga genannt. Während es überall auf der Welt Töten und Zerstörung gibt, hat dieses Zeitalter auch einen grossen Vorteil. Es ist eine Zeit, in der ihr durch eure Hingabe an Gott Befreiung finden könnt. Denn Gott ist bereit, die Schwierigkeiten, die wir haben, zu verstehen und uns eine Gotteserfahrung zuteilwerden zu lassen, anstatt einfach nur den Glauben an ihn.

Gott ist da. Seine Manifestation nennen wir Shakti. Was ist Shakti? Energie. Man könnte keinen besseren Ort finden, um diese Energie zu spüren als die wunderschönen Berge der Schweiz – und natürlich auch die Schweizer Schokolade!

Man sieht die Schokolade die ganze Zeit vor sich schweben. Zum Mittagessen war sie herzförmig. Egal, welche Form sie hat, sie ist immer wunderbar. Die Schweizer stellen die beste Schokolade her – und die Belgier. Seid freudvoll.

Was beeinflusst unser geistiges Wohlbefinden?

Nun, das ist ein weiterer sehr wichtiger Punkt. Ich möchte, dass ihr euch das merkt:

Jedes bisschen Nahrung, das ihr in euer System aufnehmt, oder auch alles andere, was ihr in euer System einbringt, in Form von Drogen oder Getränken, hat Auswirkungen auf euer geistiges Wohlbefinden.

Es gibt für alles Ursache und Wirkung. Ich werde euch jetzt nicht erzählen, was ihr essen sollt und was nicht, denn ich bin kein Gefängniswärter, der euch einsperren will. Ich bin hier, um euren Verstand so weit zu schulen, dass ihr die Ursachen und Wirkungen der Dinge, die ihr in euer System einspeist, erkennt.

Lasst uns mit den Getränken anfangen. Wenn jemand von euch ein Glas Wein trinkt, abhängig vom Alkoholgehalt darin, bin ich mir sicher, dass die meisten von euch davon nicht beeinflusst wären.

Wenn ihr dann zufällig zu stärkerer, abgefüllter “Spiritualität” übergeht, etwa15% bis 20% stark, dann sieht die Sache schon anders aus!

Ihr solltet dann direkt wissen, dass der Alkohol in euren Blutkreislauf geht und euren Geist beeinflusst. Wenn es euren Geist beeinträchtigt, dann trinkt es nicht. Ähnlich verhält es sich mit Nahrungsmitteln, die das Adrenalin in eurem Körper stimulieren und dadurch Angst, Wut und Aggression in euch erzeugen. Reduziert die Aufnahme solcher Nahrungsmittel.

Nutzt euer eigenes Urteilsvermögen

Ihr selbst seid der beste Richter darüber. Beginnt, wo ihr heute steht, und geht auf intelligente Weise an euer spirituelles Leben heran, indem ihr euch bei allem, was ihr in euer System aufnehmt fragt: Was macht das mit mir? Brauche ich dieses Nahrungsmittel wirklich? Ist das gesundes Essen? Beruhigt es meine Sinne, oder überstimuliert es sie?

Diese Fragen beantwortet am besten jeder individuell für sich selbst, denn ich möchte kein allgemeines Rezept für alle individuellen Probleme, die ihr habt, schreiben. Jeder von euch entwickelt sich auf andere Weise, jeder von euch hat andere Wünsche und Neigungen für die spirituelle Entwicklung.

Euer Herangehen ist verschieden. Euer Verständnis ist verschieden und euer Wunsch nach vollständiger Befreiung auch. Dennoch gibt es ein gemeinsames Ziel. Das gemeinsame Ziel ist die Einswerdung mit Gott.

Langsam klettert ihr eine Leiter hinauf. Jede Person steht auf einer anderen Stufe auf dem Weg zu spiritueller Bewusstheit. Erkennt, wo ihr steht. Versteht, was es ist, was ihr in euch selbst wollt. Lasst nicht andere ihren Willen auf euch übertragen. Und bringt euch dann ein, auf der Stufe, von der ihr selbst glaubt, dass sie die Richtige für euch ist.

Ich bin nicht hier, um eure spirituellen Vorstellungen zu ändern. Ich bin hier, damit ihr euren Wunsch nach Spiritualität mit mir teilen könnt.

Gott ist allgegenwärtig und allwissend, also sind eure Vorstellungen von Gott auch meine Vorstellungen. Was auch immer ihr verehren möchtet – auch wenn ihr einen Berg verehren wollt – Gott ist auch in diesem Berg. Ich möchte, dass ihr auf diese Art und Weise denkt.

Es geht nicht darum, die Menschen zu etwas zu bekehren, sondern um die innere Überzeugung, Gott wie ihr ihn wahrnehmt, kennen lernen zu wollen. Denn dann wird sich euer Leben verändern.


Diesen Podcast hören & abonnieren auf Spotify | Google Podcasts | Apple Podcasts
Vollständiges Seminar herunterladen


This post is also available in: English