Guru Sri Subramanium

1929 – 2007

Diese Website ist das offizielle Archiv der Teachings (Unterweisungen) von Guru Sri Subramanium.

Guru war der Gründer einer Klostergemeinschaft namens „Community of the many Names of God“ (Gemeinschaft der vielen Namen Gottes) mit Sitz in Skanda Vale Ashram in Wales und Somaskanda Ashram in der Schweiz.

Guru lehrte eine praktische und geerdete Spiritualität und förderte die beiden Pfade des selbstlosen Dienens (Karma-Yoga) und der Hingabe (Bhakti-Yoga).

Sein Leben und seine Teachings basieren im Wesentlichen auf den folgenden vier Grundprinzipien…

Die Universalität Gottes

Guru pries die grundlegende Einheit der Religionen der Welt. Er befürwortete keine einzelne Kultur oder einzelnen Glauben, sondern stand für die universellen menschlichen Werte der Wahrheit (Sathya), des rechten Verhaltens (Dharma), des Friedens (Shanti), der Liebe (Prema) und der Gewaltlosigkeit (Ahimsa).

Es gibt viele Religionen, aber nur einen Gott.

Wendet euch direkt an Gott

Guru erlaubte seinen Anhängern (Devotees) nie, ihn auf ein Podest zu stellen. Er sah in religiösem Glauben, Intellektualismus und kultureller Orthodoxie Barrieren, die es auf der Suche nach einer direkten, persönlichen Erfahrung des Göttlichen zu überwinden galt. Gott ist für alle zugänglich und man braucht keinen zwischengeschalteten Priester oder Guru.

In diesem Kali Yuga geht es einzig darum, Gott mit all eurer Kraft und all eurer Macht zu verehren.

Leben ist heilig

Der Guru lehrte, dass jede Inkarnation eine Gelegenheit ist, um Karma zu bezahlen, Akzeptanz zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Er kümmerte sich um Hunderte von Tieren, Vögeln, Fischen und Pflanzen und war ein grosser Verfechter der Palliativpflege; 1994 gründete er das ehrenamtlich geführte stationäre Betreuungsprojekt Skanda Vale Hospice.

Skanda Vale Hospice

Gehorsam

Gurus Leben war ein Beispiel für absolutes Vertrauen in Gott. Er plante nie etwas, sondern liess sich von Moment zu Moment vom Göttlichen inspirieren und leiten. Mit wahrhaft beeindruckender Überzeugung gründete Guru seine beiden Ashrams auf rein nicht-kommerzieller Basis; er bot den Devotees alle Mahlzeiten, Unterkünfte, Puja und Gebete völlig kostenlos an.

Ihr müsst bereit sein, euer Leben zu vereinfachen.

Mehr erfahren

Die zwei Bände von Gurus Autobiographie sind ein guter Einstieg, um mehr über sein Leben und seine Teachings zu erfahren.

Video-Archiv

YouTube

This post is also available in: English